Skiffel-Musik war in Steterburg wohl gut verankert!
Es hat wenigstens zwei prägende Skiffle-Gruppen gegeben, die sich in den 50er / 60er-Jahren gründeten und dann über die Generationen hinweg ihre Wirkung entfalteten: Da war einmal die Gruppe ?Stands-He-Borough? - die mit dem Fischfassbass -, und dann die Skiffel-Group der Naturfreunde.

  1. ?Stands-He-Borough? - die mit dem Fischfassbass ? gab es entweder weiter oder sie wurde wieder gegründet und zwar von Achim Lemke (Gitarre), Martin Hermann (Waschbrett) und Herbert Salisch am Fischfass. Ich stieß  1969 mit meinem Framus-Banjo dazu. Die Truppe hielt sich (mit kleinen personellen Veränderungen) bis in die 70er-Jahre. Zwischendurch machte ich einen Abstecher zu Salt-Lucius (Burkhard Jost (Lucius), Dietmar Hentig , zwei weitere aus Wolfenbüttel).
    Mein Kontakt zu Achim Lemke blieb aber erhalten und entwickelte sich zur Gruppe Egg-on-Toast (noch mit Fischfass!). Ihr gehörten, wenn ich mich richtig erinnere, Helge Preuss (Bass) und Herbert Schmidt (Gitarre) an. Die letzte Stufe war dann mit Addi (Reiner Adler) und unserem Versuch, die Gruppe um die zwei Gesangs-Damen Petra Hucke und Gabi (?) zu erweitern. Die Idee entsprang übrigens dem Umstand, dass ich damals (1974) in Braunschweig mit meinem Musikstudium begonnen hatte und vom Chorsingen fasziniert war. Zu dieser Zeit verschwand das Fischfass im Braunschweig-Kolleg. Es war für eine Probe ausgeliehen und nie wieder gesehen. Schade, für mich gehört es zu Steterburg wie die Stiftskirche.

  2. Über die Skiffel-Group der Naturfreunde weiß ich nur wenig. Ich hatte sie als kleiner Knirps noch in ihrer frühen Phase in der Baracke am kleinen Wald erlebt und war ziemlich beeindruckt. Wieviele Mitglieder sie hatte, weiß ich nicht. Ich konnte damals noch nicht richtig zählen ? war also vor 1960 ???! Auf alle Fälle gehörten dazu Hans-Jörg Bode (Purzel) und Wolfgang Poerschke (Wölfi) am Waschbrett. Wie lange diese Gruppe aktiv war, müssten Zeitzeugen wissen.

  3. Nach einigen Jahren der Skiffle-Ruhe ergab sich ein Treffen in der damaligen Jugendfreizeitstätte Thiede (heute Kinder- und Jugendtreff). Es wurde die „Addi´s Skiffle Company“ gegründet. Die aktive Zeit dieser witzigen Musikgruppe war von 1974 bis Ende 2007 (33 Jahre!). Die Musikgruppe hat eine Internet-Seite (www.skiffel.de).

Kommentare   

+1 #1 Peter 2011-02-09 10:04
Das gute, alte Fischfass habe ich mit ZIZI (Reinhard Zielonka) im Garten meiner Oma ( Bergstr ) ausgeräuchert um den Fischgeruch rauszukriegen. Ich erinnere mich noch an einen Transport des Basses im BMW Isetta 600 ( Ich glaube der gehörte unserem Kaplan) auf dem Faltdach, denn die Plätze waren durch Mitglieder der Skifflegroup besetzt
+1 #2 Reinhard Zielonka 2012-01-27 00:38
Die Story von der Ausräucherungsaktion gebe ich immer wieder gern zum besten, wenn´s um alte Zeiten geht. Pit, Deine Oma hat uns wohl nie verziehen, daß der Pflaumenbaum danach auf einer Seite nicht mehr getragen hat!
Grüße aus dem hohen Norden
Reinhard
P.S. Die Isetta gehörte Flo Grütters